AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Untenstehend finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen TherMedius® Veranstalter.

Bitte beachten Sie, dass für die von Ihnen gebuchten Seminare immer die AGB des jeweils genannten Veranstalters gelten und dass ein Vertragsverhältnis im Rahmen einer Seminarbuchung und -teilnahme immer direkt mit dem einzelnen Veranstalter zustande kommt.

Hinweis: Die AGB des jeweiligen Veranstalters werden selbstverständlich auch direkt auf der Buchungsseite bei Seminarbuchungen angezeigt und werden im Anschluss auch in der Buchungsbestätigung noch einmal zugesandt.

Untenstehend im Anschluss an die tabellarische Übersicht finden Sie die gültigen AGB der einzelnen Veranstalter.

Name

Profil

Standort

Jan-Henrik Günter

Hypnotherapeut, Heilpraktiker und Heilpraktiker für Psychotherapie in eigener Praxis, Dipl.-Betriebswirt (BA), Autor

Veranstalter von Seminaren in Darmstadt

Dr. rer.nat Susanne Droste

Neurobiologin, HPP, Hypnotherapeutin in eigener Praxis

Veranstalterin von Seminaren in Darmstadt, Hannover, Lindau, Berlin

Thorsten Merz-Mantwill

Hypnosetherapeut, Heilpraktiker (Psychotherapie) in eigener Praxis, Dipl.-Ingenieur für Lasertechnik

Referent in Darmstadt

Claudia Oertl

Hypnotherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Referentin in Darmstadt

Dr. med. Marie-Luise Kreher

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in eigener Praxis

Referentin in Freiberg / Sachsen

Olaf Kreher

Heilpraktiker Psychotherapie, Dipl.-Bauingenieur, Hypnosetherapeut in eigener Praxis

Veranstalter von Seminaren in Freiberg / Sachsen

Carlo Ressler

Hypnosetherapeut, Heilpraktiker in eigener Praxis

Veranstalter von Seminaren in Köln, Essen

Andreas Wolf

Hypnosetherapeut, Heilpraktiker in eigener Praxis

Veranstalter von Seminaren in München und auf Mallorca

Michael Wind

Hypnosetherapeut, Dipl.-Sozialpädagoge, Heilpraktiker für Psychotherapie

Veranstalter von Seminaren in Hamburg, Berlin, Hannover

Frauke Ebsen

Dipl.-Sozialpädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnotherapeutin

Veranstalterin von Seminaren in Bremen, Hamburg, Hannover, Berlin

Heinrich Löffler

Heilpraktiker in eigener Praxis, Hypnosetherapeut, Spezialist für Osteopathie und Ohrakupunktur

Veranstalter von Seminaren in Essen, Köln

Anton Späth

Hypnosetherapeut, Heilpraktiker (Psychotherapie) in eigener Praxis

Veranstalter von Seminaren in Nürnberg

Josef Bacher-Maurer

Hypnosetherapeut, Gesprächstherapeut, Mediator in eigener Praxis, Heilpraktiker (Psychotherapie)

Veranstalter von Seminaren in München, Sauerlach, Lindau, Unterfranken

Theresa Hoffmann

Hebamme, Hypnose-Coach

Veranstalterin von Seminaren in Karlsruhe, Stuttgart, Augsburg, Darmstadt

Ralf Laufmann

Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnotherapeut

Veranstalter von Seminaren in Stuttgart

Allgemeine Geschäftsbedingungen Jan-Henrik Günter

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von Jan-Henrik Günter veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist Jan-Henrik Günter ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von Jan-Henrik Günter veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Jan-Henrik Günter (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

Jan-Henrik Günter

Otto-Hesse-Str. 19

64293 Darmstadt

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Jan-Henrik Günter

IBAN: DE90 6605 0101 0022 8552 41

BIC: KARS DE 66 XXX

Bankname: Sparkasse Karlsruhe

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Jan-Henrik Günter veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Dr. Susanne Droste

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von Dr. Susanne Droste veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist Dr. Susanne Droste ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von Dr. Susanne Droste veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Dr. Susanne Droste (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

Dr. Susanne Droste

Amalienstrasse 22a

61194 Niddatal

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Dr. Susanne Droste

IBAN: DE39 5139 0000 0071 8657 03

BIC: VBM HD E5 FXX

Bankname: Volksbank Mittelhessen

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Dr. Susanne Droste veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Theresa Hoffmann

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HP Theresa Hoffmann veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HP Theresa Hoffmann ausschließliche Vertragspartnerin. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HP Theresa Hoffmann veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Theresa Hoffmann (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

HP Theresa Hoffmann

Karlsruhe Straße 87

76676 Graben-Neudorf

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Theresa Hoffmann

IBAN: DE62 6605 0101 1021 7174 16

BIC: KARS DE 66 XXX

Bankname: Sparkasse Karlsruhe

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Theresa Hoffmann veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Carlo Reßler

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HP Carlo Reßler veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HP Carlo Reßler ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HP Carlo Reßler veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Carlo Reßler (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

HP Carlo Reßler

Austraße 8b

53604 Bad Honnef

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Carlo Reßler

IBAN: DE61 3704 0044 0122 1951 00

BIC: COBA DE FF XXX

Bankname: Commerzbank Köln

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Carlo Reßler veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Andreas Wolf

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HP Andreas Wolf veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HP Andreas Wolf ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HP Andreas Wolf veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Andreas Wolf (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

HP Andreas Wolf

Planeggerstr. 1

81241 München

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Andreas Wolf

IBAN: DE44 7008 0000 0698 7990 00

BIC: DRES DE FF 700

Bankname: Dresdner Bank

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Andreas Wolf veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Michael Wind

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HPP Michael Wind veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HPP Michael Wind ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HPP Michael Windveranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Michael Wind (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

HPP Michael Wind

Holstenstraße 23

24568 Kaltenkirchen

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Michael Wind

IBAN: DE08 2005 0550 1002 1993 29

BIC: HASP DE HH XXX

Bankname: Hamburger Sparkasse

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Michael Wind veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahme-voraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anton Späth

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HPP Anton Späth veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HPP Anton Späth ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HPP Anton Späth veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Hypnosepraxis "HypnoCranios" - Hypnosetherapie, Anton Späth, Heilpraktiker beschränkt auf Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) (in der Folge Veranstalter genannt), soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner für Seminare und Fortbildungen ist der Veranstalter.

3. Zahlungsvereinbarung

Da die Teilnehmeranzahl für unsere Seminare begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht falls das Seminar ausgebucht ist, oder wenn Gründe dagegen sprechen, den Seminarteilnehmer im Einzelfall für das gebuchte Seminar anzunehmen. Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung, die bis 10 Tage vor Seminarbeginn zu begleichen ist. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 10 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

4. Kontoverbindung: 

Die Kontoverbindung des Veranstalters erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung und der Zahlungsaufforderung. Bitte geben Sie im Verwendungszweck immer Ihren Namen, das Seminardatum und den Seminarort an. Die Rechnung wird Ihnen auf dem Seminar ausgehändigt.

5. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Ein Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren / zu buchen und zu bezahlen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Seminarinhalte keine Therapieangebote innerhalb des Seminarverlaufes darstellen und Teilnehmer nicht authorisiert sind, im Rahmen des Seminarablaufes Inhalte ausserhalb der Übungen zur gegenseitigen Therapie zu nützen, durchzuführen oder eigene Therapieangebote abzugeben.

6. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 4 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl kann je nach Seminar variieren und ist in der jeweiligen Seminarbeschreibung angegeben. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu Preisnachlass.

7. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden Ihnen jeweils mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Wenn nicht anders angegeben, sind die Kurszeiten von 9.00 - 12.30 und von 13.30 - 17.30 Uhr, an Sonntagen von 9.00 - 17:30. Die Pausen- und Endzeiten können je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen variieren.

8. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen im Rahmen der Veranstaltung bedürfen in jedem Fall der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Gleiches gilt für jede spätere Verwendung von Bild- oder Tonaufzeichnungen der Veranstaltung, die nicht ausschließlich privaten Zwecken dient. Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

9. Ausstattung: 

Arbeitsmaterial wie Therapieliegen, Kissen und Decken, die für die Durchführung praktischer Übungen benötigt werden, werden vom Veranstalter gestellt.

10. Seminarort: 

Die Seminare finden an den Orten und in den Räumen statt, die in der jeweiligen Seminarausschreibung angegeben sind. Die genauen Adressen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Sollte eine Veranstaltung einmal auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhalten die Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte und Daten, Checklisten, Ablaufpläne und Materialien ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung durch uns, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

12. Stornierung:

Eine Stornierung durch den Kunden aus wichtigen Gründen ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten. Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

13. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten wir die Veranstaltung aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise auf eine Gutschrift. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

Eine Absage zu einem Seminar erfolgt spätestens 4 Werktage vor Seminarbeginn.

14. Mitwirkung, Annahme oder Ausschluss von Teilnehmern:

Nimmt ein Teilnehmer an einer Veranstaltung teil, für die ein Zertifikat angeboten wird, so liegt es im Ermessen des Veranstalters zu entscheiden, ob der Teilnehmer das Zertifikat erhält. Die Ausstellung des Zertifikats kann verweigert werden, falls die Leistung oder Mitwirkung des Teilnehmers nicht den Mindestanforderungen an eine Zertifizierung nach Maßgabe durch den Veranstalter entsprechen. Der Veranstalter ist berechtigt, angemeldete Teilnehmer bis vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzulehnen und damit von dem zwischen Teilnehmer und Veranstalter geschlossenen Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall erstattet der Veranstalter vorab entrichtete Seminargebühren für die betreffende nicht besuchte Veranstaltung zurück. Der Veranstalter behält es sich vor, Teilnehmer, die einen geregelten Seminarablauf durch unangemessenes Verhalten verunmöglichen, durch unwahre Anmeldedaten Zugang zum Fortbildungsangebot erlangt haben oder eine mißbräuchliche Nutzung durch Geschäftsanbahnungen oder Verunglimpfung anderer Teilnehmer oder des Veranstalters betreiben oder Therapieangebote abgeben, von der weiteren Seminarteilnahme im Interesse eines geregelten Unterrichtsablaufes auszuschließen. Für die nicht wahrgenommene Unterrichtszeit erhält der Seminarteilnehmer die Seminargebühr anteilig zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegen den Veranstalter und Schadenersatzanforderungen jeglicher Art sind ausgeschlossen.

15. Haftung:

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Einschränkungen dürfen nicht an den Fortbildungsangeboten des Veranstalters teilnehmen. Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen während der Veranstaltung und kommt für verursachte Schäden selbst auf. Durch die Buchung des jeweiligen Fortbildungsangebotes erklärt der Teilnehmer, psychisch und physisch belastbar zu sein und an keinen Krankheiten oder Störungen mit Krankheitswert zu leiden. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenem Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

16. Datenschutz

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

17. Erklärung zur Sektenzugehörigkeit

Der Veranstalter, alle Seminarleiter oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters erklären verbindlich, keiner Sekte, Loge, o.ä., insbesondere Scientology anzugehören oder deren Lehren zu verbreiten.

18. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand gilt für beide Seiten Cham/Opf.

19. Schlussbestimmungen

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf Internetseiten oder Printmedien des Veranstalters angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die durch uns an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB gilt folgende Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail, Fax) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail, Fax), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

HypnoCranios - Fachbereich Seminare und Ausbildung

Eichertweg 36

93437 Furth im Wald

Der Widerruf ist zu richten an:

info@hypnoseausbildung-seminar.de

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Ralf Laufmann

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen von HPP Ralf Laufmann. Andere Trainer / Veranstalter, die unter Verwendung der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von Ralf Laufmann veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Ralf Laufmann (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

HPP Ralf Laufmann

Filderstraße 35

73734 Esslingen

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Ralf Laufmann

IBAN: DE28 6119 0110 0126 0400 10

BIC: GENO DE S1 ESS

Bankname: Volksbank Esslingen

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Ralf Laufmann veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahme-voraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Josef Bacher-Maurer

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen am Standort München oder an anderen Standorten, die von HPP Josef Bacher-Maurer veranstaltet werden. Für Seminare am Standort München, für die diese AGB gelten ist HPP Josef Bacher-Maurer ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von Josef Bacher-Maurer veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Josef Bacher-Maurer (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

Josef Bacher-Maurer

Holzkirchener Str. 10

82054 Sauerlach/Arget

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: JBM-Beratungen Josef Bacher-Maurer

IBAN: DE49 7025 0150 0022 1955 80

BIC: BYL ADEM 1KMS

Bankname: Kreissparkasse München Starnberg

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Josef Bacher-Maurer veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Olaf Kreher

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von Hr. HPP Olaf Kreher veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HPP Olaf Kreher ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter Verwendung der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HPP Olaf Kreher veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Olaf Kreher (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

HPP Olaf Kreher

Nikolaigasse 8

D-09599 Freiberg

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Olaf Kreher

IBAN: DE34 8702 0086 4570 1128 27

BIC: HYVE DE MM 497

Bankname: HypoVereinsbank

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Olaf Kreher veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen HP Heinrich Löffler

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HP Heinrich Löffler veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HP Heinrich Löffler ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter Verwendung der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HP Heinrich Löffler veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Heinrich Löffler (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

Heinrich Löffler

Brüggener Str. 130

50374 Erftstadt-Gymnich

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Heinz Löffler

IBAN: DE08 3705 0299 0199 0021 71

BIC: COKS DE 33 XXX

Bankname: Kreissparkasse Köln

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Heinrich Löffler veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Frauke Ebsen

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen, die von HPP Frauke Ebsen veranstaltet werden. Für Seminare, für die diese AGB gelten ist HPP Frauke Ebsen ausschließliche Vertragspartnerin. Andere Trainer / Veranstalter, die unter Verwendung der Marke TherMedius Seminare anbieten sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von HPP Frauke Ebsen veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Frauke Ebsen (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihm beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Mit der Seminaranmeldung erkennt der Auftraggeber / Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters verbindlich an.

2. Vertragspartner:

Vertragspartner und Veranstalter ist:

Frauke Ebsen

Glückstädter Str. 14 A

24576 Mönkloh

Jeder Standort wird selbständig von dem jeweils genannten Veranstalter in Kooperation mit TherMedius (Inh. Jan-Henrik Günter) betrieben. 

3. Anmeldung:

Anmeldungen zu Seminaren müssen schriftlich erfolgen (per Anmeldeformular auf der Website oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie schriftlich bestätigt werden. Bei Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

4. Zahlungsvereinbarung: 

Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung. Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn auf das Konto des Veranstalters zu begleichen. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese werden ggf. in der Seminarbestätigung mitgeteilt. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

Die Rechnung wird am Seminar ausgehändigt. Eine Vorab-Rechnung wird auf Anfrage erstellt.

5. Kontoverbindung: 

Kontoinhaber: Frauke Ebsen

IBAN: DE38 2229 0031 0027 1202 36

BIC: DENO DE F1 VIT

Bankname: Volksbank Raiffeisenbank Itzehoe

Betreff: Modul NR. und DATUM / Ihren NAMEN

Die genannte Kontoverbindung gilt ausschließlich für Seminare, die von Frauke Ebsen veranstaltet werden. Seminare an anderen Standorten können nicht über diese Kontoverbindung bezahlt werden.

6. Leistungen: 

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

- Moderation der Seminar-Veranstaltung

- Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte

- Zertifikat für die Seminarteilnahme

- Tagungs- und Seminartechnik

- Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten

- Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

- Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

7. Teilnehmerzahl: 

Die Seminare werden in der Regel erst ab 5 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich.

8. Kurszeiten: 

Die Kurszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 9.00 - 17.30 Uhr. Die Pausenzeiten variieren je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen.

9. Teilnahmevoraussetzungen:

An Seminaren teilnehmen kann, wer die auf der Website einsehbaren Teilnahmevoraussetzungen

erfüllt. Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Veranstalter gestattet. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird nicht erstattet.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

10. Seminarort: 

Die Anschrift der Veranstaltung ist der Seminarbestätigung zu entnehmen. Sollte eine Veranstaltung auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhält der Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

11. Bild - und Tonaufzeichnungen: 

Bild- oder Tonaufzeichnungen durch den Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung sind untersagt.

Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

12. Kursunterlagen: 

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung: 

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Der Eingang der Stornierung wird schriftlich bestätigt. Nicht durch den Veranstalter bestätigte Stornierungen sind unwirksam. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels bzw. das Absendedatum. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesondert hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung: 

Sollten die Veranstaltung aus wichtigen Gründen durch den Veranstalter abgesagt werden, besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch den Veranstalter nicht zu vertretende Ausfälle oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

Für Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt:

Die Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens sorgfältig vorbereitet und

durchgeführt. Alle Veranstaltungen werden von erfahrenen Referenten durchgeführt, alle Materialien und Unterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind jedoch ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen

vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der

Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ist der Veranstalter berechtigt, den vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

16. Haftung: 

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.

Das TherMedius-Institut tritt im Rahmen der Darstellung von Seminarleistungen von Drittanbietern ausschließlich als Vermittler von Leistungen auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreffenden Verträge ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter/ Leistungserbringer – somit dem jeweiligen Veranstalter des Seminares - zustande.

17. Datenschutz:

Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

18. Schlussbestimmungen:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1. Vertragsschluss:

Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2. Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Nach Eingang des Widerrufes erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an: info@hypnoseausbildung-seminar.de

3. Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht gem. 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

4. Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Fragen zu den AGB

Sollten Sie Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedinungen oder der Bedeutung einzelner Punkte haben, können Sie sich natürlich jeder zeit an uns wenden.

Telefon / Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch zwischen 8 und 13 Uhr unter:
Tel. (+49) 06155 - 863 68 01
oder schriftlich über unser Kontaktformular.

Info zu Hypnose Modul 1

Info-Video zur Hypnose-Grundausbildung bei TherMedius®

TherMedius® Shop

Audio Hypnose-Sitzungen (Hypnose-CDs als mp3), Hypnose-Musik & mehr zum Download finden Sie im TherMedius® Shop

Info-Chanel & Newsletter

Tägliche neue Nachrichten & Infos aus Psychologie, Coaching und Medizin und aktuelle Veranstaltungen im News-Bereich

TherMedius® bei Facebook

Auf der TherMedius-Facebookseite werden Sie immer aktuell informiert.

TherMedius® Cartoons

Hier finden Sie Cartoons / Comics zum Thema Hypnose

Ausbildung mit Qualität

Moderne therapeutisch fundierte Hypnose mit Qualitätssiegel von TherMedius®.

Hypnose ist anerkannt

Hypnose ist anerkannt durch den WBP als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland

Wunschberuf: Hypnosetherapie

Unsere Ausbildung ist als Grundstein für eine therapeutische Zulassung z.B. als Heilpraktiker (Psychotherapie) geeignet und orientiert sich an den Anforderungen der Gesundheitsämter.

TherMedius® Niederlassung Darmstadt

TherMedius® Niederlassung Darmstadt

Nordseite - Eingang T1 befindet sich direkt an der Einfahrt

Finanzkrise, Eurokrise, Flugkrise...

Welchen Einfluss haben aktuelle Krisensituationen auf die Hypnose? Artikel lesen

Newsletter

Immer aktuelle informiert über unseren Newsletter: Hier klicken

EEG-Brainmap

EEG-Brainmap

Digital verarbeitete EEG-Aufzeichnung zur übersichtlichen Darstellung einzelner Gehirnfrequenzaktivitäten

Hypnose-Forschung

TherMedius überlässt die Hypnose nicht dem Zufall.
Lesen Sie mehr über unsere Abteilung für Hypnose-Forschung.

Hypnose-Musik

Hier finden Sie Hypnose-Musik zum kostenlosen Download.

Buchempfehlungen

Möchten Sie sich in das Thema Hypnose einlesen oder suchen Sie weiterführende therapeutische Literatur? Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen.

Hypnoseausbildung ohne Zugangsbeschränkung

Unsere Hypnose-Ausbildung ist sowohl für approbierte Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten als auch für Heilpraktiker und Neueinsteiger ohne therapeutische Ausbildung zugänglich.

Medizinische Hypnose - Klinische Hypnotherapie

Medizinische Hypnose - Klinische Hypnotherapie

Eigenständige Ausbildung Reinkarnationstherapie

In unserem fünftägigen Rückführungs-Seminar erlernen Sie die Reinkarnationstherapie ohne Vorkenntnisse.

Ausbildung Hypnosetherapie

Unsere Seminare sind sowohl als Ausbildung für Hypnose rein technisch als auch für Hypnosetherapie als Behandlungsmodell geeignet.

Qualität aus der Praxis

Unsere Referenten sind ausschließlich Therapeuten, die die Hypnosetherapie in den jeweiligen Formen auch tatsächlich ausüben.

Anästhesie und Analgesie in Hypnose

Hier finden Sie die Ausbildung für hypnotische Schmerzabschaltung