Ahnen-Epigenetik

Ahnen-Epigenetik - das Erbe in unseren Genen!

"Es liegt in der Familie!" ist ein geflügeltes Wort, das bestimmte Eigenschaften beschreiben soll, die in einer Familie gehäuft auftreten und von Vater zu Sohn, Mutter zu Tochter und in vielen anderen Kombinationen weitergegen werden.

Das kann sich bspw. in der Form äußern, dass Mitglieder einer Familie (oder bestimmte Teile von ihr wie männliche oder weibliche Mitglieder) bspw. dick, dünn, sehr intelligent oder eher etwas "langsamer", ängstlich, forsch, missmutig, aufbrausend, schüchtern, still u.v.a. sind.

Doch dass solche Eigenschaften sich häufen ist nicht nur ein Ergebnis von Erziehung oder Nachahmung - der neueste Stand der humangenetischen Forschung sieht hierin auch Gen-Aktivitäten, die möglicherweise vererbt wurden!

Bei Insekten ist es selbstverständlich, dass auch "Wissen" vererbt wird - so kennt bspw. eine frisch geschlüpfte Biene bereits den Weg zur Futterstelle, ohne diesen je geflogen zu sein - sie hat diese Information über die Gene erhalten.

Beim Menschen, der ein wesentlich komplexeres Gehirn besitzt, ist es aus wissenschaftlicher Sicht ebenfalls wahrscheinlich, dass neben den ohnehin vererbten Instinkten und Verhaltensmustern ebenfalls individueller Informationen von Vorfahren vererbt werden können.

Auch Lebensbedingungen von Vorfahren können sich auf die Vererbung auswirken: Hunger, Krankheiten, Schmerz, Todesangst, Unterdrückung, Trauer und viele andere (vor allem belastende) Emotionen und Erfahrungen können sich auf die Gene auswirken.

Forscher beobachteten, dass die Nachfahren von Menschen, die schwere Traumata erlebt haben häufig zu Ängstlichkeit oder Angststörungen neigen. Andererseits vererben Menschen, die Hungersnöte erlebt haben ihren Nachfahren eher den Hang zu Adipositas / Übergewicht.

Der eigentliche "Sinn" dieser Vererbung ist ja, die nächste Generation zu "schützen", doch leider denkt die Natur dabei in etwas einfacheren Bahnen und berücksichtigt die modernen Lebensgewohnheiten nicht. Während es beim Steinzeitmenschen, der knapp einem Überfall durch einen anderen Stamm entkam vielleicht noch Sinn machte, seinen Nachfahren eine größere Ängstlichkeit und Vorsicht zu vererben (um ihr Überleben zu sichern), bringt eine Ängstlichkeit aufgrund eines Traumas im 1. oder 2. Weltkrieg einem modernen Menschen oft mehr Last als Nutzen.

Diese Art der "genetischen Vererbung" verändert oder beschädigt nicht die DNA-Sequenz (wie bspw. schwere Erbkrankheiten), sondern wirkt sich vor allem auf die "Aktivierung" von Genen (bestimmte Gene können bspw. schlummern oder aktiviert werden) aus und sorgt bspw. dafür, dass bestimmte Gene aktiviert sind, die man gar nicht unbedingt so aktiv haben möchte (bspw. die Ausschüttung von Stresshormonen) oder das andere Gene "schlummern", die durchaus etwas aktiver sein dürften (bspw. Gene, die für die Produktion von Neurotransmittern zuständig sind, die für Wohlbefinden sorgen - und wenn sie schlummern, neigt man vielleicht zur Depression).

TherMedius® "Ahnen-Epigentik - das Erbe in uns" auf einen Blick

In der folgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Fakten zur TherMedius® Hypnose Basis-Ausbildung im Überblick sowie die Unterschiede zwischen dem Online-Seminar und dem Vor-Ort-Seminar.

Detaillierte Informationen finden Sie weiter unten im Anschluss an die Tabelle.

 

ONLINE-Seminar

Seminardauer

1 Tag

Unterrichtsstunden

1 x 3,5 Stunden inkl. ca. 30 min Pause

Seminarzeiten

Die Seminarzeiten entnehmen Sie bitte direkt den Angaben beim jeweiligen Termin im Seminarkalender.

Seminarpreis

Aktion: 179 €

Skript / Unterlagen

Sie erhalten ein aus führlichens Skript mit allen im Seminar beinhalteten Anwendungen und dazugehörigen Suggestionstexten. Alle Lehrinhalte sind ausführlich dokumentiert, alle Anwendungen "Wort für Wort" enthalten, damit Sie alle Inhalte auch später noch jederzeit optimal nachvollziehen können!

Seminaranschrift und - Veranstalter

Online / Veranstalter siehe Terminkalender

Qualifikation / Zertifikat

Ahnen-Epigenetik TMI

Vorkenntnisse

Hypnose-Vorkenntnisse min. auf Niveau von Modul 1 oder idealerweis Modul 2.

Seminarinhalte

Siehe Absatz "Seminar-Inhalte" auf dieser Seite

Enthaltene Hypnose-Anwendungen, die Sie im Anschluss verwenden können

Siehe Absatz "Seminar-Inhalte" auf dieser Seite

Termine für dieses Seminar

Hier finden Sie alle Online-Termine für die TherMedius® Hypnose-Basis-Ausbildung

Inhalte des Seminars

  • Induktion "Ahnen-Epigenetik" - Eine auf das Thema abgestimmte Induktion, die Ihren Klienten helfen soll, einen guten Zugang (sowohl zu Informationen als auch zu evtl. gewünschten Veränderungen) zu bekommen.

  • Epigenetische Blockadenlösung - Eine spezielle Blockadenlösung, die gezielt epigenetische Belastungen anspricht und diese auflösen soll.

  • Spurensuche - Was ist in mir? Eine Anwendung, bei der in einer Art "Rückführung", Informationen aus der genetischen Erinnerung abgerufen werden sollen, die Aufschluss darüber geben können, woher bspw. bestimmte Dinge kommen oder ob es eine signifikante vererbte Belastung gibt.

  • Die Ahnen heilen! - Unsere Ahnen "leben" in Form von genetischen Informationen in uns. Auf hypnotischem Weg können wir sie "behandeln", ihr damaliges Schicksal korrigieren, auf ihre Bedürfnisse eingehen, wie es damals vielleicht nicht möglich war! In dieser Anwendung fließen systemische und epigenetische und morphogenetische Aspekte zusammen zu einer spannenden Kombination, die Heilung möglich machen soll!

  • Kommunikation mit einem Ahnen - In dieser Anwendung soll ein Ahne "kontaktiert" werden, der bspw. mit einem bestimmten Symptom in Zusammenhang steht. Im Verlauf der Anwendung ist das Ziel, mit seiner Hilfe einer Lösung zu finden, um diese Belastung zu beenden / zu lindern. Diese Arbeit hat Parallelen zur Arbeit mit dem "Inneren Kind" oder mit Teilpersönlichkeiten, beabsichtigt aber, mit einem "realen Ahnen" (über den Informationen in den Genen gespeichert sind) zu kontaktieren.

  • Sich vom Erbe befreien! - Viele Menschen haben Angst, dass die Eigenschaften eines ungeliebten Vorfahren (bspw. gewalttätiger Vater u.a.)in irgendeiner Form an sie oder ihre Nachfahren weitergegeben werden. In dieser Anwendung geht es darum, dies zu "unterbrechen" - durch eine systemische Auslegung kann diese Anwendung übrigens auch für / auf bereits geborene Nachfahren wirken.

  • Evolution - "Erbe" in "Erfahrung" verwandeln - Eine Anwendung, die dazu beitragen soll, vererbte Informationen anzunehmen und auf nützliche Weise zu verarbeiten, ohne dass davon unerwünschte Belastungen zurückbleiben.

  • Epigenetik-Tiefenentspannung - Eine Tiefenentspannungsanwendung, bei der Erkenntnisse, Ergebnisse und Heilungswünsche in tiefer Trance integriert und verarbeitet werden können. Hierbei werden auch gezielt genetische Aspekte angesprochen, um bspw. die Funktion von auf unerwünschte Weise aktivierten / deaktivierten Genen zu korrigieren.

Häufige Fragen zur Ahnen-Epigenetik

  • Wie viele Generationen zurück kann sich die Epigenetik denn auswirken? Das kann man realistisch gesehen gar nicht abschätzen - wenn es da überhaupt eine "Grenze" gibt! Viele Menschen glaube, zu wissen, was "in ihrer Familie los war" und gehen davon aus, dass ihr "genetisches Erbe" nur von Vater und Mutter, vielleicht noch von den Großeltern kommt. Tatsächlich kann es aber noch viel, viel weiter in die Vergangenheit reichen! Bin zum 30jährigen Krieg... bis ins Mittelalter... Und noch weiter!

  • Geht es hier um "frühere Leben" und "Reinkarnation"? - Nein, der Fokus dieses Seminars liegt auf der Ahnenreihe, also auf den Vorfahren. Es geht also um keine "früheren Existenzen" des Klienten, sondern um seinen "Stammbaum" und dessen Bedeutung für die Gegenwart. Gelegentlich können bei der Arbeit aber durchaus gewisse Überschneidungen zur Reinkarnationstherapie vorkommen.

  • Muss der Klient wissen, woher eine epigenetische Belastung kommt? Nein. Teilweise wissen Klienten, dass Belastungen in ihrer Familie vorliegen, oft wissen sie aber nicht, was ihre Ahnen alles erlebt (und durchgemacht) haben. Oft wissen nicht einmal mehr die Kinder, was ihre Eltern erlebt haben (bspw. Kriegserfahrungen im 2.WK). Im Rahmen der hypnotischen Arbeit findet der Klient selbst heraus, woran er arbeiten kann. Manchmal sehr deutlich und informativ, manchmal eher auf der emotionalen Ebene oder in Form intensiver Gefühle. Oft ergeben sich aber spannende Erkenntnisse, die sich z.T. sogar überprüfen lassen!

  • Hängt JEDES Problem mit der Epigenetik und der Ahnenreihe zusammen? Nein, es gibt durchaus auch andere Entstehungsursachen für allerlei Probleme - aber oft spüren Klienten ob ein Thema "in der Familie liegt" oder haben das Gefühl, dass da "etwas aus der Vergangenheit" eine Rolle spielt. Gerade bei Themen, bei denen nichts anderes so richtig wirken will, kann die Ahnen-Epigenetik eine sehr interessante Option sein!

Telefon / Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch zwischen 8 und 13 Uhr unter:
Tel. (+49) 06155 - 863 68 01
oder schriftlich über unser Kontaktformular.

Seminare Online & vor Ort

Durch unsere Online-Seminare können Sie ortsunabhängig, bequem und kompetent in Hypnose fortbilden - Mehr Informationen hier

Suggestionstexte

Ausgereifte Suggestionstexte / Hypnose-Skripte zu verschiedensten Themen - hier verfügbar!

Kostenfreie Hypnose online

Kostenfreie Hypnose zum selbst genießen & für Ihre Klienten auf dem TherMedius® Hypnose Youtube-Kanal

Info-Channel & Newsletter

Tägliche neue Nachrichten & Infos aus Psychologie, Coaching und Medizin und aktuelle Veranstaltungen im News-Bereich

TherMedius® bei Facebook

Auf der TherMedius-Facebookseite werden Sie immer aktuell informiert.

TherMedius® Cartoons

Hier finden Sie Cartoons / Comics zum Thema Hypnose

Ausbildung mit Qualität

Moderne therapeutisch fundierte Hypnose mit Qualitätssiegel von TherMedius®.

Hypnose ist anerkannt

Hypnose ist anerkannt durch den WBP als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland

Wunschberuf: Hypnosetherapie

Unsere Ausbildung ist als Grundstein für eine therapeutische Zulassung z.B. als Heilpraktiker (Psychotherapie) geeignet und orientiert sich an den Anforderungen der Gesundheitsämter.

TherMedius® Niederlassung Darmstadt

TherMedius® Niederlassung Darmstadt

Nordseite - Eingang T1 befindet sich direkt an der Einfahrt

Hypnose in Krisenzeiten

Welchen Einfluss haben aktuelle Krisensituationen auf die Hypnose? Artikel lesen

Newsletter

Immer aktuelle informiert über unseren Newsletter: Hier klicken

EEG-Brainmap

EEG-Brainmap

Digital verarbeitete EEG-Aufzeichnung zur übersichtlichen Darstellung einzelner Gehirnfrequenzaktivitäten

Hypnose-Forschung

TherMedius überlässt die Hypnose nicht dem Zufall.
Lesen Sie mehr über unsere Abteilung für Hypnose-Forschung.

Hypnose-Musik

Hier finden Sie Hypnose-Musik zum kostenlosen Download.

Buchempfehlungen

Möchten Sie sich in das Thema Hypnose einlesen oder suchen Sie weiterführende therapeutische Literatur? Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen.

Hypnoseausbildung ohne Zugangsbeschränkung

Unsere Hypnose-Ausbildung ist sowohl für approbierte Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten als auch für Heilpraktiker und Neueinsteiger ohne therapeutische Ausbildung zugänglich.

Medizinische Hypnose - Klinische Hypnotherapie

Medizinische Hypnose - Klinische Hypnotherapie

Eigenständige Ausbildung Reinkarnationstherapie

In unserem fünftägigen Rückführungs-Seminar erlernen Sie die Reinkarnationstherapie ohne Vorkenntnisse.

Ausbildung Hypnosetherapie

Unsere Seminare sind sowohl als Ausbildung für Hypnose rein technisch als auch für Hypnosetherapie als Behandlungsmodell geeignet.

Qualität aus der Praxis

Unsere Referenten sind ausschließlich Therapeuten, die die Hypnosetherapie in den jeweiligen Formen auch tatsächlich ausüben.

Anästhesie und Analgesie in Hypnose

Hier finden Sie die Ausbildung für hypnotische Schmerzabschaltung