Hypnosetherapie Neurodermitis Hypnotherapie

Hypnose und Hypnotherapie bei Neurodermitis

Neurodermitis ist eine teilweise genetisch veranlagte, teilweise aber allergisch aufgelöste Störung, die in vielen Fällen durch eine Reizung des Nervensystems in Form von Stress oder emotionalen Krisen ausgelöst oder verstärkt wird.

Die Hypnose hat schon vielfach gute Ergebnisse bei der Behandlung von Neurodermitits gezeigt, indem sie die entsprechenden Ursachen beruhigen und dadurch die Haut heilen konnte. Oft ist bei Neurodermitis-Patienten zu beobachten, dass neben der Hautreizung auch typische Symptome von Überreizung wie Unruhe, Stress oder Ängste vorhanden sind. Bei vielen Patienten tritt die Neurodermitis in Stressphasen auch verstärkt auf. Hier setzt die Hypnose an. Ziel der Hypnosetherapie ist es, das Nervensystem (und parallel dazu das Immunsystem) des Patienten wieder auszugleichen und damit die Neurodermitis zu lindern.

Es liegen derzeit mehrere Theorien zur Entstehung der Neurodermitis vor und es wurden auch schon Gene identifiziert, die für ihre Vererbung verantwortlich zu sein scheinen. Da es sich hierbei aber um recht komplexe Sachverhalte handelt, die in der ambulanten Praxis ohnehin kaum beeinflussbar bzw. überprüfbar sind, möchten wir uns hier auf die Erfahrungen in der Behandlung von Neurodermitis-Patienten konzentrieren und die verschiedenen Neurodermitis-Subtypen anhand einfacher, auch von psychotherapeutischen Behandlern recht leicht erkennbarer Fakoren klassifizieren.

Die Hypnose hat schon vielfach gute Ergebnisse bei der Behandlung von Neurodermitits gezeigt, indem sie die entsprechenden Ursachen beruhigen und dadurch die Haut heilen konnte. Oft ist bei Neurodermitis-Patienten zu beobachten, dass neben der Hautreizung auch typische Symptome von Überreizung wie Unruhe, Stress oder Ängste vorhanden sind. Bei vielen Patienten tritt die Neurodermitis in Stressphasen auch verstärkt auf. Hier setzt die Hypnose an. Ziel der Hypnosetherapie ist es, das Nervensystem des Patienten wieder auszugleichen und damit die Neurodermitis abzustellen.

Die Neurodermitis lässt sich bspw. ganz grob anhand folgender Aspekte kategorisieren:

  • Neurodermitis (ND)-Formen, die schon von Geburt an vorhanden waren und seitdem relativ konstant erhalten geblieben sind

  • ND-Formen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt erkennbar wurden und seitden in unterschiedlicher Intensität erhalten blieben

  • ND-Formen, die im Zusammenhang mit einem konkreten emotionalen Ereignis (Prüfung, Trennung, Trauerfall, Unfall, Trauma etc.) aufgetreten sind

  • ND-Formen, die parallel zu allergischen Prozessen verlaufen (z.B. mit dem Heuschnupfen kommt auch die Neurodermitis oder konkrete Nahrungsmittel triggern die Ausschläge oder den Juckreiz)

  • ND-Formen, die vor allem auf Hautreizung oder -kontakt (Reibung durch die Kleidung u.ä.) reagieren

  • ND-Formen, die auf bestimmte Einflüsse (Sonne, Wärme, Kälte, Feuchtigkeit etc.) positiv oder negativ reagieren

  • ND-Formen, die auf psychische Einflüsse (Ärger und Stress bzw. Erholung und Freude) positiv oder negativ reagieren

  • sowie Mischtypen aus den o.g. Varianten mit unterschiedlichster Ausprägung

Es ist zu vermuten, dass hinter all diesen Neurodermitis-Ausprägungen unterschiedliche Mechanismen stecken (z.B. unterschiedliche Ausprägung im Immunsystem, unterschiedliche Lokalisation von Störherden im Nervensystem und im Gehirn, es wird sogar vermutet, dass die Blutgruppe mitverantwortlich für die jeweilige Neurodermitis-Ausprägung sein kann).

Die meisten Behandler (selbst gut ausgestattete Arztpraxen) haben vermutlich nicht die Möglichkeiten, von einem Neurodermitis-Patienten umfassende Gen-Tests durchführen zu lassen und ihn schon zu Beginn einer Behandlung auf alle erdenklichen Nahrungsmittelintoleranzen, Allergien zu testen (bei sehr hartnäckigen Neurodermitis-Ausprägungen werden mit der Zeit teilweise sehr umfangreiche Tests auf alle möglichen Einflussfaktoren vorgenommen - oft führen diese leider aber zu nicht viel, was den Patienten wieder an den Punkt "Nichts genaues weiß man nicht..." bringt).

Sinnvoll ist es daher, bestimmte Behandlungsoptionen einfach im Rahmen eines "Probelaufs" auf ihre Wirkung zu testen - so auch die Hypnose.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Hypnose bei Neurodermitis-Patienten, deren Neurodermitis sich mittels Hypnose beeinflussen lässt zumeist relativ schnell eine erkennbare Besserung bewirkt. In der Regel genügen 1-3 Hypnose-Sitzungen, um zu erkennen ob die Hypnose für den jeweiligen Patienten als Therapie geeignet ist oder ob evtl. nach anderen Alternativen (z.B. mehr auf der somatischen Ebene) gesucht werden sollte.




Die Hypnose hat schon vielfach gute Ergebnisse bei der Behandlung von Neurodermitits gezeigt, indem sie die entsprechenden Ursachen beruhigen und dadurch die Haut heilen konnte. Oft ist bei Neurodermitis-Patienten zu beobachten, dass neben der Hautreizung auch typische Symptome von Überreizung wie Unruhe, Stress oder Ängste vorhanden sind. Bei vielen Patienten tritt die Neurodermitis in Stressphasen auch verstärkt auf. Hier setzt die Hypnose an. Ziel der Hypnosetherapie ist es, das Nervensystem des Patienten wieder auszugleichen und damit die Neurodermitis abzustellen.

Telefon / Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch zwischen 8 und 13 Uhr unter:
Tel. (+49) 06155 - 863 68 01
oder schriftlich über unser Kontaktformular.

Aktuelle Termine

Tägliche neue Nachrichten & Infos aus Psychologie, Coaching und Medizin und aktuelle Veranstaltungen im News-Bereich

TherMedius bei Facebook

Auf der TherMedius-Facebookseite werden Sie immer aktuell informiert.

Anerkannte und seriöse Ausbildung

Moderne therapeutisch fundierte Hypnose mit Qualitätssiegel von TherMedius®.

Anerkanntes Behandlungsverfahren

Hypnose ist anerkannt durch den WBP als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland

Sie möchten einen Spezialisten für Ihr Behandlungsthema empfohlen bekommen? In unserer Absolventen-Kartei sind TherMedius-Absolventen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern eingetragen.

Wunschberuf: Hypnosetherapie

Unsere Ausbildung ist als Grundstein für eine therapeutische Zulassung z.B. als Heilpraktiker (Psychotherapie) geeignet und orientiert sich an den Anforderungen der Gesundheitsämter.

TherMedius® Niederlassung Darmstadt

TherMedius® Niederlassung Darmstadt

Nordseite - Eingang T1 befindet sich direkt an der Einfahrt

Kontakt

Kostenloser Rückruf oder per Mail über unser Kontaktformular

Finanzkrise, Eurokrise, Flugkrise...

Welchen Einfluss haben aktuelle Krisensituationen auf die Hypnose? Artikel lesen

Newsletter

Immer aktuelle informiert über unseren Newsletter: Hier klicken

EEG-Brainmap

EEG-Brainmap

Digital verarbeitete EEG-Aufzeichnung zur übersichtlichen Darstellung einzelner Gehirnfrequenzaktivitäten

Hypnose-Forschung

TherMedius überlässt die Hypnose nicht dem Zufall.
Lesen Sie mehr über unsere Abteilung für Hypnose-Forschung.

Hypnose-Musik

Hier finden Sie Hypnose-Musik zum kostenlosen Download.

Buchempfehlungen

Möchten Sie sich in das Thema Hypnose einlesen oder suchen Sie weiterführende therapeutische Literatur? Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen.

Hypnoseausbildung ohne Zugangsbeschränkung

Unsere Hypnose-Ausbildung ist sowohl für approbierte Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten als auch für Heilpraktiker und Neueinsteiger ohne therapeutische Ausbildung zugänglich.

Medizinische Hypnose - Klinische Hypnotherapie

Medizinische Hypnose - Klinische Hypnotherapie

Eigenständige Ausbildung Reinkarnationstherapie

In unserem fünftägigen Rückführungs-Seminar erlernen Sie die Reinkarnationstherapie ohne Vorkenntnisse.

Ausbildung Hypnosetherapie

Unsere Seminare sind sowohl als Ausbildung für Hypnose rein technisch als auch für Hypnosetherapie als Behandlungsmodell geeignet.

Qualität aus der Praxis

Unsere Referenten sind ausschließlich Therapeuten, die die Hypnosetherapie in den jeweiligen Formen auch tatsächlich ausüben.

Anästhesie und Analgesie in Hypnose

Hier finden Sie die Ausbildung für hypnotische Schmerzabschaltung